Hochtour Mont Blanc 4810m

Monarch mit Strahlkraft: Nach der Trainingstour auf die Aiguille du Tour, 3570m, erklimmen wir Step by Step und optimal vorbereitet den Giganten der Alpen


Der Mont Blanc als höchster Gipfel der Alpen übt eine unglaubliche Anziehungskraft auf Alpinisten aus aller Welt aus. Technisch nicht allzu anspruchsvoll stellt die Besteigung dennoch einige Anforderung an die Fitness. Mit einem abwechslungsreichen Vorbereitungsprogramm abseits des Rummels, westlich des Mont Blanc, garantieren wir einen optimalen Einstieg in dieses grandiose Bergsteigererlebnis.


1.Tag Anreise nach Martigny. Transfer nach Champex und Aufstieg zur Cabane du Trient (3170m). 2.Tag Tour zur Höhenanpassung zur Aiguille du Tour (3570m). Abstieg zum Réfuge Albert 1er (2702m). 3.Tag Abstieg ins Tal nach le Tour. Transfer nach Les Houches. Mit der Seilbahn nach Bellevue und zu Fuss zum Réfuge Tête Rousse (3167m). 4.Tag Früher Start zum Mont Blanc (4808m) und Abstieg zurück zum Réfuge Tête Rousse. 5.Tag Abstieg nach Nid d'Aigle und Heimreise am Nachmittag ab St. Gervais. Im Falle von schlechtem Wetter am 4.Tag ist dies der Reservetag für die Besteigung des Mont Blanc!


Wir führen dieses Angebot gemeinsam mit der Alpinschule Berg+Tal durch. Damit wird die Durchführungsgarantie erhöht. Du erhältst die Unterlagen direkt von Berg+Tal.

Die Alpinschule Berg+Tal heisst Sie am Mt.Blanc, dem höchsten Gebirgsmassiv der Alpen willkommen. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Ihnen eine der exklusivsten Überschreitungen im Gebiet zu unternehmen. Der vorliegene Tourenablauf hat sich gut bewährt. Für Ihre optimale Vorbereitung und zu Ihrer Einstimmung auf diese Tage bitten wir Sie, die folgenden Infos durchzulesen.


Es ist obligatorisch, 2 Tage vor Tourenbeginn (ab 17 Uhr) die letzten Informationen zu Ihrer Tour zu lesen. Wir senden Ihnen dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink oder Sie benutzen www.bergundtal.ch/meinetour (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungsbestätigung).


Vorgesehener Tourenablauf

1. Tag Von unserem Treffpunkt in Martigny lassen wir uns mit dem Taxi nach Champex chauffieren. Mit der Sesselbahn fahren wir bis Grands Plans (2194m). Hoch über dem Tal führt ein Panoramweg zur Cabane d'Orny. Entlang des Glaciers d'Orny wandern wir über den Col du Trient zur Cabane du Trient (3170m). Diese liegt am Rande des weiten Gletscherbeckens des - Glacier du Trient.

Aufstieg 1050Hm, Abstieg 80Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 3.5 Std.


2. Tag Über den flachen Glacier du Trient folgen wir der Spur bis zum Gipfelaufschwung der Aiguille du Tour (3540m). Über Fels und Geröll kraxeln wir anschliessend einige Seillängen zum Gipfel. Je nach dem Zustand des Bergschrundes wird der Bergführer diese Wegstrecke zwei Mal mit je drei Gästen zurücklegen. Anschliessend überschreiten wir den Col du Tour und steigen zum 2014 renovierten Réfuge Albert 1er (2702m) ab. Wir übernachten absichtlich nicht im weichen Hotelbett im Tal, um uns weiterhin optimal an die Höhe anzupassen.

Aufstieg 460Hm, Abstieg 930Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 5 Std.


3. Tag Nach dem Frühstück steigen wir nach Le Tour ab und fahren mit einem Taxibus nach Les Houches. Hier treffen wir auf die zusätzlichen Bergführer, die uns am Mont Blanc begleiten werden. Mit der Seilbahn bis Bellevue und mit dem "Tramway du Mont-Blanc" fahren wir bis zur Station Nid d'Aigle (2372m). Hier schultern wir die Rucksäcke und wandern gemütlich zum Réfuge Tête Rousse (3167m) hinauf. Sie können davon ausgehen, einige ruhige Stunden vor der grossen Besteigung zu verbringen.

Aufstieg 800Hm, Abstieg 1250Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 4.5 Std.


4. Tag Im Schein der Stirnlampen machen wir uns zum höchsten Punkt der Alpen (4807m) auf: 1. Auf einem guten Pfad erreichen wir das Grand Couloir. 2. Wir traversieren dieses zur westlichen Seite. 3. Auf dem gut ausgebauten Hütten-Klettersteig gelangen wir zur Gôuterhütte (3817m). 4. Nach einer kurzen Frühstückspause steigen wir über Schneefelder zum Dôme du Gôuter auf. 5. Der stellenweise etwas schmalere, jedoch unschwierige Bossesgrat schwingt sich gleichmässig zum Gipfelplateau auf. Nach einer angemessenen Gipfelrast steigen wir über die Aufstiegsroute zum Réfuge Tête Rousse ab.

Aufstieg 1700Hm, Abstieg 1700Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 10 Std.


5. Tag Nach dem Frühstück gelangen wir auf den guten Wegen zurück nach Nid d'Aigle (2372m). Mit der Fahrt zurück nach St.Gervais verabschieden wir uns vom höchsten Gebirgsmassiv der Alpen. Als grosser Vorteil steht uns dieser Tag auch als Reservetag für die Besteigung des Mont Blanc zur Verfügung.

Abstieg 800Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 1.5 Std.


Hinweis zu den Anforderungen am Gipfeltag zum Mt.Blanc

Die Tour zum höchsten Gipfel der Alpen dauert ca. 12 Stunden. Technisch gesehen entspricht diese der Stufe 1. Dabei müssen 1700 Höhenmeter im Auf- und Abstieg zurückgelegt werden. Diese Leistung entspricht einer Dom- oder Dufourspitzebesteigung und erfordert eine gute Ausdauer in grosser Höhe mit ev. Temperaturen unter dem Gefrierpunkt.


Ihre Fitness / Vorbereitung

Es ist wichtig, dass Sie sich auf diese Woche vorbereiten. Wir empfehlen Ihnen, spätestens zwei Monate vor Kursbeginnein ein regelmässiges Ausdauertraining von mindestens 2x wöchentlich 1 Stunde aufzunehmen. Joggen, Mountain Bike, Rennrad oder ein anderes Training, das den Kreislauf belastet. Ebenfalls Bergwanderungen mit Aufstiegen von rund 1000 Höhenmetern.


Hinweis zum Ablauf der Tour

Zu Beginn der Tour werden Sie zwei Mal in hoch gelegenen Hütten übernachten. Dies als Massnahme für Ihre optimale Höhenanpassung. Grundsätzlich ist es möglich, den Mont Blanc an den Tagen 4 oder 5 zu besteigen. Deshalb sind auch zwei Nächte in der Cabane Tête Rousse vorgesehen. Somit verfügen wir im Falle schlechten Wetters über eine grosse Flexibilität um den Gipfel dennoch besteigen zu können.


Unterkunft

Cabane du Trient SAC, Réfuge Albert 1er CAF, Refuge Tête Rousse (CAF). Wir übernachten im Lager mit Decken. Es steht Wasser nur zum Zähneputzen zur Verfügung.


Hinweis zu den Unterkünften am Mont Blanc

Auf Grund der extrem hohen Nachfrage für Hüttenplätze und dem undurchsichtigen Reservationsmodus oder auch wegen des Wetters kann es sein, dass wir in die Gouterhütte ausweichen. Zusätzlich müssen Sie damit rechnen, auf improvisierten Schlafplätzen zu übernachten. Wir werden in jedem Falle unser gesamtes organisatorisches Geschick einsetzen, um Ihnen als geschätzte Kunden die bestmögliche Variante zu ermöglichen.


Treffpunkt

Unser Bergführer erwartet Sie um 10:47 Uhr am Bahnhof Martigny. Fahrplanwechsel vorbehalten


Anreise/Bahnbillet

Anreise von Ihrem Wohnort nach Martigny und ab St-Gervais wieder zurück. Läuft die Tour gemäss Programm ab, erfolgt die Rückreise ab St-Gervais mit der Eisenbahn nach Martigny.

Autofahrer parkieren ihr Fahrzeug mit Vorteil gebührenpflichtig in Martigny.

Wichtig: Wird der Mt.Blanc am Tag 5 bestiegen, reist die Gruppe aus Zeitgründen mit einem Taxibus ab 18.15 Uhr von St-Gervais nach Martigny zurück. Somit ist es möglich, den Zug ab Martigny in Richtung Bern-Zürich um 19.47 Uhr zu erreichen.


Zusatzkosten

Für die Bergbahnen und Taxitransfers muss mit Zusatzkosten von ca. CHF 100.00 gerechnet werden.


Verschiedenes

Bitte wenden Sie sich für Fragen direkt an unser Büro in Root-Luzern, 041 450 44 25. Die Handynummer des Bergführers ist nur für den Notfall gedacht, wenn Sie z.B. den Zug verpasst haben.


Durchführung

Wir informieren Sie wie folgt über die Durchführung: bei Weekendtouren 1 Tag vor Tourenbeginn (ab 11 Uhr) und bei Mehrtagestouren 2 Tage vor Tourenbeginn (ab 17 Uhr). Wir senden Ihnen dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink an Ihre Mailadresse oder Sie benutzen www.bergundtal.ch/meinetour (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungsbestätigung).


Nach der Tour

Nach der Tour senden wir Ihnen per Mail Informationen und Direktlinks zum Foto-Upload/Download und zum Feedbackformular.

Bekleidung

  • Gore Tex Jacke und Wetterschutzhose
  • Hochtouren- oder Trekkinghose
  • Soft Shell oder Fleecejacke
  • Dünne, winddichte Fingerhandschuhe
  • Warme Finger- oder Fausthandschuhe
  • Mütze, ev. Stirnband oder Buff
  • Funktionelle Socken (1 Ersatzpaar)
  • Funktionelle Unterwäsche kurz/lang
  • Gamaschen

Diverses

  • Rucksack mit Hüftgurt (30-40l)
  • Sonnenbrille
  • Sonnen- und Lippencrème, Sonnenhut
  • Trinkflasche, ev. Thermosflasche
  • Taschenmesser
  • LED Stirnlampe mit neuer Batterie
  • Heftpflaster und Compeed
  • SAC/DAV-Ausweis, wenn vorhanden
  • Identitätskarte/Personalausweis
  • Bargeld in Euro
  • Ev. Fotoapparat

Technische Ausrüstung

  • Klettergurt mit 2 HMS Karabinern
  • Steigeisenfeste oder bedingt steigeisenfeste Bergschuhe
  • Steigeisen mit Antistoll
  • Pickel (Ideallänge: Von Hand bis Schuhrand)
  • Helm

Empfehlung

  • Verstellbare Trekkinstöcke sind hilfreich für Gletschertrekking, Alpinwanderungen sowie auf Hochtouren für flache Gletscherstrecken, lange Abstiege und im weglosen Gelände. Es kann auch nur 1 Stock verwendet werden.

Landkarten und Literatur (freiwillig)

  • Gebietsführer Mont Blanc, Rother Verlag
  • Carte Touristique IGN, Blatt 232 massif du mont blanc
  • Bergliteratur online: www.pizbube.ch

Verpflegung

  • Zwischenverpflegung: Diese wird zwischen Frühstück und Abendessen gegessen und für die entsprechende Anzahl Tage mitgenommen. Gut geeignet sind Dörrobst, Schokolade, Trockenfleisch, Käse, Vollkornbrot und Energieriegel. Schokolade kann auf den meisten Hütten gekauft werden. Es sollte nicht zu viel Essen mitgenommen werden.
  • Halbpension: Bei dieser Tour ist Halbpension (Abendessen/Frühstück) inklusive.
  • Tourentee: Der Tourentee wird von der Unterkunft jeweils am Morgen bereitgestellt und ist im Preis inbegriffen.

Übernachtung in Hütte/n

  • Ohrenpfropfen
  • Toilettenartikel im Kleinformat und Erfrischungstüchlei n
  • Innenschlafsack aus Seide oder Baumwolle (aus Hygienegründen)
  • Die Hütten verfügen in der Regel über fliessend kaltes Wasser zur Körperpflege
  • Es stehen Hüttenfinken zur Verfügung

Packtipps

  • Light bringt weit! Der Rucksack sollte nicht mehr als 8-9 Kg wiegen. Dies vor allem bei Hüttentouren.
  • Wir zeigen Ihnen im Internet wie es geht: bergundtal.ch/packvideo

Mietmaterial

  • Folgende Ausrüstung können Sie bis 10 Tage vor Tourenbeginn telefonisch oder per Internet bei Berg+Tal mieten (Details siehe bergundtal.ch/mietmaterial):
  • Klettergurt 4-5 Tage, CHF 20.00 (mit 2 HMS Karabinern)
  • Helm 4-5 Tage, CHF 20.00
  • Pickel 4-5 Tage, CHF 20.00
  • Steigeisen 4-5 Tage, CHF 30.00

Teilnehmer

4-6 Gäste pro Bergführer

Leistungen

4 Nächte im Mehrbettzimmer, 4x Halbpension, Tourentee. Die Höhenanpassungsphase von Tag 1-3 findet mit 4-6 Personen pro Bergführer statt. Am Mt.Blanc sind wir mit 2 Personen pro Bergführer unterwegs.

Anforderungen  Übersicht der Anforerdungen anzeigen

Technisch: leicht-mittel
Konditionell: mittel

Von dieser Tour sind aktuell keine Durchführungen geplant.