Leserreise Transa: Gletschertrekking vom Barrhorn zum Bishorn 4153m

Ein packendes Gipfeltrekking hoch über dem Mattertal


Auf der Fahrt von Visp nach Zermatt folgen Strasse und Eisenbahn dem Talgrund der tief eingeschnittenen Schlucht der Mattervispa. Dem Reisenden entzieht sich der Blick auf die einsame Gegend, die sich hoch über den Verkehrswegen nach Westen zum Turtmanntal hin erstreckt. Die komfortablen Berghütten und das 4000er-Panorama runden das Erlebnis hervorragend ab.


1.Tag Anreise nach St.Niklaus und Fahrt mit Seilbahn zur Alp Jungen 1955m. Abwechslungsreiche Wanderung über die Wasulücke 3114m zur gemütlichen Topalihütte 2674m. 2.Tag Begeisternde Alpinwanderung mit kleinen Klettersteigen gewürzt über das Schöllijoch 3343m zum stolzen Barrhorn 3610m. Abstieg zur komfortablen Turtmannhütte 2519m. 3.Tag Kurzweiliger Anstieg über den Turtmanngletscher zur Tracuithütte 3256m. 4.Tag Abschlusstour zum Bishorn 4153m und Abstieg zurück zur Hütte.  5.Tag Gemütlicher Abstieg nach Zinal. Heimreise am Nachmittag.

Höhenfieber heisst dich in dieser einsamen Region zwischen Matter- und Turtmanntal herzlich willkommen. Für Deine optimale Vorbereitung und zur Einstimmung auf diese Tage bitten wir Dich, folgende Informationen durchzulesen.


Es ist obligatorisch, sich 2 Tage vor Tourenbeginn (ab 17 Uhr) unter www.hoehenfieber.ch unter der Rubrik 'Durchführung' über Änderungen zu informieren. Zugang mit Kursnr./Passwort gemäss Buchungsbestätigung.


Vorgesehener Tourenablauf

1.Tag Anreise nach St.Niklaus. Von unserem Treffpunkt wandern wir kurz zur Talstation der Seilbahn zur Alp Jungen (1955m) und lassen uns entlang der steilen Bergseite bequem hoch transportieren. Hoch über dem Talgrund führt unsere Wanderung über Alpgelände ins Jungtal. Im Talabschluss überwinden wir die Wasulücke (3114m) über eine gute Leiter ins Wasmutäli. Wegspuren leiten danach zur im Jahr 2003 neu erbauten Topalihütte (2674m). Der Ausblick zur gegenüber liegenden Mischabelgruppe (Dom, Täschhorn, Nadelhorn u.a.) ist phänomenal.

Aufstieg 1250Hm, Abstieg 550Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 5.5 Std.


2.Tag Im Licht der Morgensonne queren wir auf einem guten Wegspuren zum kleinen, spaltenfreien Schölligletscher. Diesen überquerend gelangen wir an den Fuss des Schöllijochs (3343m). Kurze mit Leitern, Eisenbügeln und Drahtseilen gesicherte Kletterstellen führen zu diesem hinauf. Entlang des Südgrates folgen wir den guten Wegspuren zum stolzen Barrhorn (3610m). Gratuliere! Wir geniessen einen entsprechenden Rundblick auf die unzähligen Walliser 4000er. Der Abstieg zur komfortablen Turtmannhütte (2519m) erfolgt ab dem Schöllijoch entlang einem markanten Kamm. Das Gässi, ein etwas steilerer Engpass, ist mit Drahtseilen und Eisenbügeln sehr gut abgesichert. Übernachtung in der gastlichen Turtmannhütte (2519m).

Aufstieg 1000Hm, Abstieg 1160Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 6 Std.


3.Tag Zur wunderbaren Etappe über den Brunegg-Gletscher und den oberen Teil des Turtmann-Gletschers zur Tracuit Hütte brechen wir heute frühzeitig auf. Gleich kurz nach der Hütte werden wir wiederum die kurze Felspassage, das Gässi meistern. Über den Brunegggletscher gelangen wir schliesslich zum Turtmanngletscher. Über das nördliche Ufer dieses spaltenreichen Gletschers geht es steil bergauf zur neu erbauten Cabane Tracuit (3256m).

Aufstieg 1050Hm, Abstieg 320Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 5 Std.


4.Tag Frühzeitig brechen wir zum stolzen Bishorn (4153m) auf. Zu Beginn flach und danach in gleichmässiger Neigung führt die Spur zum Sattel vor dem Gipfel. Zum Abschluss folgen wir einem kurzen etwas steileren Grat zum geräumigen Gipfel hinauf. Es ist geschafft und wir können zu Recht stolz sein auf diese Leistung. Die wunderbare Aussicht auf die unzähligen umliegenden Viertausender entschädigt fürstlich für die kleinen Mühen dieses Anstiegs. Nach der Gipfelfeier steigen wir in der Spur ab und zur Hütte zurück.

Aufstieg 900Hm, Abstieg 900Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 6 Std.


5.Tag Den heutigen Tag können wir etwas gemütlicher angehen. Nach dem Frühstück packen wir unsere Rucksäcke und machen uns auf den langen Abstieg. Der Hüttenweg führt uns aus dem Hochgebirge zurück ins grüne Tal nach Zinal. Heimreise am frühen Nachmittag.

Abstieg 1580Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 3.5 Std.


Anforderungen

Wir bewegen uns auf markierten Bergwanderwegen, hochalpinen Routen und einfachen Gletschern. Ausgesetzte Passagen gibt es auf den Klettersteigen. Du verfügst über Bergwandererfahrung, Schwindelfreiheit und eine gute Trittsicherheit in weglosem Gelände (im Bereich T4- der SAC-Wanderskala), sowie über eine gute Kondition. Steigeisenerfahrung ist nicht notwendig. Du erhältst eine kurze Schulung von unserem Bergführer. Die Tagesetappen dauern bis zu 7 Stunden Gehzeit von Hütte zu Hütte mit Aufstiegen bis 1300 Höhenmetern pro Tag.


Unterkunft

Wir übernachten in den SAC-Unterkünften Topali, Turtmann- und Tracuithütte. Alle Unterkünfte sind neu gebaut und bieten einen tollen Komfort und ein grosses Ambiente. Wir übernachten im Lager mit Duvets.


Treffpunkt

Unser Bergführer erwartet Dich um 09:35 Uhr am Bahnhof St. Niklaus. Fahrplanwechsel vorbehalten.


Anreise/Bahnbillet

Von Deinem Wohnort nach St. Niklaus und ab Zinal wieder zurück. Autofahrern empfehlen wir, ihr Fahrzeug in Visp im Parkhaus am Bahnhof zu parken.


Zusatzkosten

Die Zusatzkosten für Bergbahnen betragen ca. CHF 20.-.


Kontakt

Bitte wende Dich für Fragen direkt ans Höhenfieber-Büro, Tel. 032 361 18 18 oder Mail info@hoehenfieber.ch. Die Handynummer des Bergführers ist nur für den Notfall gedacht, wenn Du z.B. den Zug verpasst hast.


www.hoehenfieber.ch

Wir schalten 2 Tage vor Tourenbeginn unter www.hoehenfieber.ch unter der Rubrik 'Durchführung' die letzten Informationen sowie die Teilnehmerliste auf. Zugang mit Kursnummer/Passwort gemäss Buchungsbestätigung. Nach Deiner Tour kannst Du im Bereich "Meine Fotos" Fotos up- und downloaden und so mit Deiner Tourengruppe austauschen.

Bekleidung

  • Gore Tex Jacke und Wetterschutzhose
  • Hochtouren- oder Trekkinghose
  • Soft Shell oder Fleecejacke
  • Dünne, winddichte Fingerhandschuhe
  • Warme Finger- oder Fausthandschuhe
  • Mütze, ev. Stirnband oder Buff
  • Funktionelle Socken (1 Ersatzpaar)
  • Funktionelle Unterwäsche kurz/lang
  • Gamaschen

Diverses

  • SAC/DAV-Ausweis, wenn vorhanden
  • Rucksack mit Hüftgurt (30-40l)
  • Sonnenbrille
  • Sonnen- und Lippencrème, Sonnenhut
  • Trinkflasche, ev. Thermosflasche
  • Taschenmesser
  • LED Stirnlampe mit neuer Batterie
  • Heftpflaster und Compeed
  • Ev. Fotoapparat

Technische Ausrüstung

  • Pickel
  • Steigeisenfeste oder bedingt steigeisenfeste Bergschuhe
  • Helm
  • Steigeisen mit Antistoll
  • Klettergurt mit 2 HMS Karabinern

Empfehlung

  • Verstellbare Trekkingstöcke sind hilfreich für Gletschertrekking, Alpinwanderungen sowie auf Hochtouren für flache Gletscherstrecken, lange Abstiege und im weglosen Gelände. Es kann auch nur 1 Stock verwendet werden.

Landkarten und Literatur (freiwillig)

  • Auswahlführer Walliser Alpen, Bergverlag Rother
  • Bergliteratur online: www.pizbube.ch
  • LK 1:25'000: Vissoie 1307, St. Niklaus 1308, Evolène 1327, Randa 1328

Verpflegung

  • Halbpension: Bei dieser Tour ist Halbpension (Abendessen/Frühstück) inklusive.
  • Zwischenverpflegung: Diese wird zwischen Frühstück und Abendessen gegessen und für die entsprechende Anzahl Tage mitgenommen. Gut geeignet sind Dörrobst, Schokolade, Trockenfleisch, Käse, Vollkornbrot und Energieriegel. Damit ihr Rucksack nicht zu schwer wird, sollte nicht zu viel Essen mitgenommen werden. Auf den meisten Hütten kann zusätzliche Zwischenverpflegung gekauft werden.
  • Tourentee: Der Tourentee wird von der Unterkunft jeweils am Morgen bereitgestellt und ist im Preis inbegriffen.

Übernachtung in Hütte/n

  • Es stehen Hüttenfinken zur Verfügung
  • Ohrenpfropfen
  • Toilettenartikel im Kleinformat, ev. Erfrischungstüchle in
  • Innenschlafsack aus Seide oder Baumwolle (aus Hygienegründen)
  • Die Hütten verfügen in der Regel über fliessend kaltes Wasser zur Körperpflege

Packtipps

  • Light bringt weit! Der Rucksack sollte nicht mehr als 8-9 Kg wiegen. Dies vor allem bei Hüttentouren.

Mietmaterial

  • Pickel 4-5 Tage, CHF 20.00
  • Helm 4-5 Tage, CHF 20.00
  • Klettergurt 4-5 Tage, CHF 20.00 (mit 2 HMS Karabinern)
  • Steigeisen 4-5 Tage, CHF 30.00

Teilnehmer

4-5 Gäste pro Bergführer

Leistungen

4 Nächte im Lager, 4x Halbpension, Tourentee.

Anforderungen  Übersicht der Anforerdungen anzeigen

Technik: leicht
Kondition: leicht-mittel

Mo-Fr, 23.07.18 - 27.07.18 ausgebucht Thomas Engst * 710056 CHF 1'365.00 Datum ausgebucht
Mo-Fr, 30.07.18 - 03.08.18 ausgebucht Colin Bonnet * 710057 CHF 1'365.00 Datum ausgebucht
Mo-Fr, 06.08.18 - 10.08.18 1 freier Platz. Durchführung gesichert Bruno Bösch * 710058 CHF 1'365.00 Buchungslink
Mo-Fr, 13.08.18 - 17.08.18 ausgebucht Tobias Erzberger * 710059 CHF 1'365.00 Datum ausgebucht
Mo-Fr, 27.08.18 - 31.08.18 1 freier Platz. Durchführung gesichert Joachim Hübner * 710060 CHF 1'365.00 Buchungslink
Mo-Fr, 10.09.18 - 14.09.18 freie Plätze Urs Horath * 710061 CHF 1'365.00 Buchungslink

*vorgesehener Bergführer